Klavierlehrerin Constanza Ibarra Olalla

Constanza Ibarra Olalla
Klavier

Constanza Ibarra Olalla wurde in La Plata, Argentinien geboren.

Mit 9 Jahren begann sie Klavierunterricht zu nehmen.

Sie studierte an einer weiterführenden Schule mit künstlerischer Ausrichtung und studierte an der Nationalen Universität der Künste (UNA) in Buenos Aires, wo sie bei Master Ana Stampalia studierte und einen Bachelor in Musik mit Klavierorientierung erwarb.

Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse für Klavier und Kammermusik renommierter nationaler und internationaler Künstler wie Haydeé Schwartz, Fernanda Morello, Ingrid Zur und Jórg Heyer, Inge Rosar, Kirill Monorosi, Marcelo Balat und Yuri Bogdanov.

Sie gab Konzerte und nahm an Klavier- und Kammermusikwettbewerben in Argentinien und Brasilien teil.

2018 besuchte sie die Konzer Klaviersommerakademie in Konz, wo sie Klavierunterricht nahm und mehrere Konzerte gab.

Im Gegenzug, entwickelte sie auch Aktivitäten im Bereich der Begleitung. Zwischen 2017 und 2019, arbeitete sie als Pianist mit dem Akademischen Orchester des Colón Theaters in Buenos Aires zusammen, begleitete Streicher, Bläser, Metalle und Schlagzeug und nahm an Kammermusikkursen bei Paula Peluso und Pierre Blanchard teil.

2018 trat sie durch ein Praktikum beim DAMus-UNA Contemporary Music Ensemble unter der Leitung von Santiago Santero in die Welt der Neue Musik ein.