Schlagzeuglehrer Simon Wupper

Simon Wupper
Percussion

Unterricht für Schlagzeug / Percussion

Im Alter von 16 Jahren kam der gebürtige Berliner Simon Wupper das erste mal mit dem Schlagzeug in Berührung.

Große Begeisterung für dieses vielfältige Instrument erfasste Ihn, die sich bis heute ungehemmt hält.

Die ersten Bandprojekte ließen nicht lange auf sich warten und schon nach kurzer Zeit lernte Simon seine Heimatstadt durch den bisher unerforschten und zugleich faszinierenden Blickwinkel der Live-Bühnen kennen.

​Im Jahre 2012 begann Simon dann sein Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt Rostock), als Schlagzeuger im Studiengang „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ und schloss diesen Anfang 2017, mit Bestnote als Bachelor of Music ab.

​Nach nun fünf Jahren des intensiven Schlagzeug-Studiums in Rostock, zieht es Simon in seine geliebte Heimat Berlin zurück und dort wird er ab Anfang des Jahres 2018 wieder sein Unwesen treiben…

In den letzten 2 Jahren etablierte sich Simon in der Rostocker Musikszene und machte sich schnell einen Namen als zuverlässiger und begeisterter Schlagzeuger. So hatte er deutschlandweit zahlreiche Aufträge als Live- und Studio-Trommler; u.A. mit der Susi-Koch-Band, den Seelenschiffen, Groovetown, dem Trio-Fuchs, Smokey Roots uvm.

Schon sehr früh in seinem Musikstudium fing Simon an zu unterrichten.

Anfangs wohl eher um das Studium zu finanzieren, doch schon nach kurzer Zeit entwickelte der junge Drummer einen Gefallen an diesem Berufszweig.

Die Zusammenarbeit mit Lernenden ist für ihn eine weitere Form der zwischenmenschlichen Kommunikation mittels Musik und dabei nicht weniger schön als das Musizieren selbst.

​Simon arbeitete schon früh in seinem Studium als Instrumentallehrer an der Ecoléa-Schule Warnemünde und ist derzeit angestellt bei Sebastian Wirth’s Musikwerkstatt und der Don-Bosco-Schule Rostock. Dort gibt Simon sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht. Hinzu kommen Privatschüler, Bandcoaching und zeitweise Teambuilding für Firmen.

Sein Unterrichtskonzept ist durchdacht und die Schülerinnen und Schüler danken es ihm mit einer großen Freude am Musizieren.

Stilistisch ist Simon sehr breit aufgestellt und bedient vom Funk/Soul über Fusion, Blues, Jazz, Hiphop, Latin und Pop alle gängigen Stilistiken. Darüber hinaus besteht bei ihm grundsätzlich immer Interesse neue Genre zu erforschen und sich anzueignen