Private Musikschule piano e forte

Sa. 09.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Interessenten

Der Unterricht in der Schule kann ab  Montag, 11.05.2020 wieder unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und der Einhaltung der Hygieneregeln nach § 2 Absatz 1 aufgenommen werden kann.  

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld in den letzten Wochen, viele haben am Online Unterricht teilgenommen. Alle anderen bekommen in der nächsten Zeit ihre Nachholstunden, bitte haben Sie dafür Verständnis, dass sich das noch etwas hinzieht, unsere Lehrer geben sich die größte Mühe und werden diesbezüglich mit Ihnen in Kontakt treten.

Bitte beachten Sie die Auflagen und klären Sie auch Ihre Kinder über die Auflagen auf:

 

  • In allen Räumlichkeiten muss jederzeit ein Mindestabstand von 1,5m zwischen allen Personen eingehalten werden.
  • In den Kursen der Vokalmusik und Blasinstrumente muss der Mindestabstand 2,5m betragen.
  • Die Schülerinnen und Schüler ebenso die Lehrerinnen und Lehrer werden aufgefordert, beim Betreten und Verlassen des Gebäudes ihre Hände zu desinfizieren oder gründlich zu waschen.
  • Desinfektionsmittel befindet sich in fest montierten Spendern in der 1. und 2. Etage
  • Die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes und in allen allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes (Flur, Wartebereiche und Toiletten) Masken zu tragen. Es genügen einfache Baumwollmasken bzw. Tücher. In den Kursen der Vokalmusik und Blasinstrumente dürfen Masken während des Unterrichts abgelegt werden.
  • Desinfektion der Räumlichkeiten: Türklinken, Notenständer und sonstige häufig benutzte Gegenstände werden durch die Musikschule nach jedem Schüler desinfiziert.
  • Nach jeder Unterrichtseinheit müssen die Lehrer den jeweiligen Unterrichtsraum ausgiebig lüften.
  • Keinen Zutritt zum Gebäude der Musikschule haben Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer mit Krankheitssymptomen jeglicher Art.
  • Schreibutensilien sollten mitgebracht werden, um einen unnötigen Austausch mit der Lehrkraft zu vermeiden.
  • Der Aufenthalt in den Warteräumen sollte vermieden werden, ebenso Begegnungen im Treppenhaus. Das Gebäude sollte nach dem Unterricht unverzüglich verlassen werden.

 Nochmals vielen Dank für Ihre Geduld im Namen unseres gesamten Teams.

 

Fr. 08.05.2020

Wir dürfen ab Montag, den 11.05.2020 wieder öffnen !!!!

https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/#headline_1_3

4. Teil Bestimmungen für Schulen und Bildungseinrichtungen nach dem Schulgesetz und für Tageseinrichtungen und Angebote der Kindertagespflege nach dem Kindertagesförderungsgesetz

§ 12 Schulen und Bildungseinrichtungen nach dem Schulgesetz, Tageseinrichtungen und Angebote der Kindertagespflege nach dem Kindertagesförderungsgesetz

......(3) Freie Einrichtungen im Sinne des Schulgesetzes dürfen unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und der Hygieneregeln nach § 2 Absatz 1 ab dem 11. Mai 2020 für den Unterrichts- und Erziehungsbetrieb geöffnet werden. Musikschulen und Jugendkunstschulen dürfen für den Individualunterricht und den Unterricht in Gruppen bis zu fünf Personen ab dem 11. Mai 2020 geöffnet werden. Gesangsunterricht und Unterricht mit Blasinstrumenten darf nur als Einzelunterricht erfolgen. Dafür und für den Unterricht im Bereich der Darstellenden Kunst sind besondere Schutzvorkehrungen zu treffen. Unterrichtsangebote, die das Sporttreiben beinhalten, sind nicht zugelassen......

 

Fr. 01.05.2020 Update

4. Teil Bestimmungen für Schulen und Bildungseinrichtungen vom 28. April 2020

 § 11 Schulen und Bildungseinrichtungen nach dem Schulgesetz, Tageseinrichtungen und Angebote der Kindertagespflege nach dem Kindertagesförderungsgesetz

(1) Öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft einschließlich der Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges im Sinne des Schulgesetzes vom 26. Januar 2004 (GVBl. S. 26), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 09. April 2019 (GVBl. S. 255) geändert worden ist, dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 2 Absatz 1 ab dem 27. April 2020 für den Lehrbetrieb geöffnet werden. Näheres hierzu bestimmt die für das Schulwesen zuständige Senatsverwaltung unter Berücksichtigung der Ergebnisse einer länderübergreifenden Abstimmung, insbesondere die abgestufte Öffnung nach Schularten, Schulstufen, Jahrgangsstufen und Bildungsgängen sowie die Zulässigkeit von schulischen Veranstaltungen, die außerhalb von Schulen stattfinden. Angebote der ergänzenden Förderung und Betreuung finden nicht statt. Schülerfahrten sind untersagt.

(2) Prüfungen dürfen unter Beachtung der Hygieneregeln nach § 2 Absatz 1 durchgeführt werden.

(3) Volkshochschulen, Musikschulen, Jugendkunstschulen, Jugendverkehrsschulen, Gartenarbeitsschulen sowie freie Einrichtungen im Sinne des Schulgesetzes und Fahrschulen dürfen nicht geöffnet werden.

(4) Tageseinrichtungen und Angebote der Kindertagespflege im Sinne des Kindertagesförderungsgesetzes vom 23. Juni 2005 (GVBl. S. 322), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Dezember 2017 (GVBl. S. 702) geändert worden ist, sind im Rahmen der Vorgaben nach Absatz 5 eingeschränkt geöffnet. Private, insbesondere nachbarschaftlich organisierte Betreuungshilfe für bis zu drei Kinder ist zulässig.

......usw. siehe auch https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

 

Mi. 25.03.2020 

Der Online Unterricht ist super angelaufen, nicht nur bei uns, sondern auch an vielen anderen Musikschulen. Fast alle haben sich dazu entschlossen, es zu probieren.

Das ist sehr erfreulich, denn die Schüler haben viel Spaß daran. Zeit zum Üben ist ja derzeit genug ;) Die wenigen Schüler, die lieber Nachholstunden haben möchten, müssen sich leider gedulden. Deshalb nochmal unser Rat: Probiert es online !!!

Neuameldungen für die Zeit danach nehmen wir gerne online entgegen.

 

Mi. 18.03.2020

Alle Eltern und Schüler wurden heute gegen 17 Uhr per mail über das weitere Vorgehen informiert.

Die.17.03.2020

Aufgrund der Vereinbarung der Bundesregierung mit den Bundesländern müssen wir die Musikschule ab morgen, Mittwoch,18.03.2020, vorübergehend schließen.

Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart:


Pressemitteilung 96
Montag, 16. März 2020
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

I. Ausdrücklich NICHT geschlossen wird der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Vielmehr sollten für diese Bereiche die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt werden. Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesen bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

II. Für den Publikumsverkehr zu schließen sind

  • Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
  • Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
  • der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center

III. Zu verbieten sind

  • Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen
  • Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

          ......usw.

 

Do.12.03.2020

Liebe Eltern und Schüler*innen, liebe Interessenten,

wir setzen uns momentan intensiv mit dem Corona-Virus auseinander.

Angesichts der Informationen balancieren wir gerade auf dem schmalen Grad zwischen Umsicht, Vorsorge und dem Wunsch, Musik zu machen.

Musik ist unsere Lebensaufgabe. Musik ist unser Geschäft und das gemeinsame Musizieren unser erklärtes Ziel.

Damit wir dies möglichst lange zum Wohl aller gewährleisten können, bitte ich euch, eure Kinder nicht zum Unterricht in unsere Musikschule zu schicken, wenn eure Kinder eine wegen des Verdachts auf eine Infektion mit dem Corona-Virus geschlossene Schule besuchen.

Sollte das Land Berlin allgemeinbildende Schulen als Präventivmaßnahme schließen, ist der reguläre Musikschulbetrieb bis zu verordneten Einschränkungen von der Maßnahme nicht betroffen !

Der Unterricht findet ausschießlich im Einzelunterricht statt und die Situation ist daher nicht mit den allgemeinbildenden Schulen vergleichbar und kann weiterhin durchgeführt werden.

Auch der Bundesverband der freien Musikschulen (BDFM) hält eine weitere Öffnung der Musikschulen unter Einhaltung gewisser Gesichtspunkte für vertretbar.

Aktuelle Änderungen unserer Situation werden sofort hier veröffentlicht.

Lassen Sie uns vorwärts schauen und bleiben Sie gesund !!!       Ihr piano e forte Team

(Danke für die Beratung, Adrian Kroß, Musikschule tomatenklang)

 

In der Musikschule beachten Sie bitte u.a. folgende Regeln:

- 1,5 m Abstand zu anderen Menschen

- JEDER Schüler und Lehrer wäscht sich vor und nach dem Unterricht für mindestens 30 Sekunden die Hände

- bei Erkältungssymptomen oder Krankheitsgefühl bitten wir euch zu Hause zu bleiben

- Eltern, die auf Ihre Kinder warten, empfehlen wir für die Wartezeiten draußen an der frischen Luft zu verbringen

- selbstverständlich verzichten bitte alle Personen auf körperliche Begrüßungen

Wir putzen und desinfizieren regelmäßig alle Türgriffe, Oberflächen und lüften regelmäßig!

Aktuelle Änderungen der Situation entnehmen Sie bitte der Webseite!

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

piano e forte unterrichtet mit über 30 Lehrern in 11 modern ausgestatteten Unterrichtsräumen.

Unser internationales Lehrerkollegium, bestehend aus studierten Musikpädagogen und Profimusikern, unterrichtet von Klassik über Pop und Rock bis hin zu Jazz.

Lernen Sie uns kennen !

 

Liebe Musiker in Berlin und Umgebung!

Bewerbungen in Kurzform mit Foto per E-Mail sind immer willkommen. (aktuell Klavier und Sax/Klar./Querfl.)

Neben der fachlichen Qualifikation (Hochschulausbildung mit Pädagogik) steht die Fähigkeit im Vordergrund, mit Erwachsenen und besonders mit Kindern einfühlsam und motivierend arbeiten zu können.

Unaufgefordert eingesandte Bewerbungsunterlagen werden archiviert, um im Bedarfsfall darauf zurückzugreifen!

Nächste Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Neueste Bilder

Neueste Nachrichten

Unser Chor sucht Unterstützung

Donnerstags 19.15 bis 20.45 proben wir und würden uns über weitere Teilnehmer sehr freuen.

Einfach in der Musikschule anrufen oder mail schreiben und dann unverbindlich zuschauen oder mitsingen.

Wir freunen uns auf Euch :)

Weiterlesen …